23. bis 25. Juni 2017: Jazzfestival in Murnau
Thomas Köthe, Künstlerischer Leiter des Jazzfestivals:
„Der Jazz ist in Murnau seit vielen Jahren zuhause. So steht Murnau beispielsweise für eine lebendige Jazzszene, die jährlich renommierte internationale Jazzgrößen zu Konzerten und Festivals, wie beispielsweise dem Weltmusikfestival grenzenlos, einlädt.“
2. Landesjazzfestival Bayern – Das Programm:

Freitag, 23. Juni 2017

19.00 Uhr ERÖFFNUNG - DOPPELKONZERT

Florian Oppenrieder Trio und Gäste
(Jan Eschke – Piano, Andreas Kurz – Bass, Florian Oppenrieder – Schlagzeug, Special Guest: Torita Wolfart – Gesang)

Klaus Doldingers Passport
(Klaus Doldinger – Tenor- und Sopran-Saxofon, Ernst Ströer – Percussion, Patrick Scales – E-Bass, Biboul Darouiche – Percussion, Michael Hornek – Keyboards & Piano, Christian Lettner – Schlagzeug, Martin Scales – Gitarren)

23.00 Uhr SESSION
im Festivallokal
Auszeit
mit regionalen Musikern


Am 23.06.2017 in Murnau:
Florian Oppenrieder Trio und Gäste
Der Murnauer Schlagzeuger Florian Oppenrieder ist seit vielen Jahren fester Bestandteil der oberbayerischen Jazzszene. Er spielte nahezu mit allen Stars der Region zusammen, unter anderen mit Johannes Enders, den Brüdern Patrick und Martin Scales, Evan Tate und Rocky Knauer. Aber auch internationale Größen wie Karl Ratzer, Jörg Reiter und Ack van Rooyen schätzen sein Timing und seine einfühlsame Spielweise. Beim 2. Landesjazzfestival Bayern in Murnau wird Oppenrieder gemeinsam mit den ebenfalls bayerischen Musikern Jan Eschke am Flügel und Andreas Kurz am Bass sowie der in Murnau lebenden amerikanischen Sängerin Torita Wolfart auf der Bühne stehen.
Am 23.06.2017 in Murnau:
Klaus Doldingers Passport
Man sollte meinen, dass ein Mann, der schon vor 19 Jahren einen Echo für sein Lebenswerk bekam, vielleicht doch irgendwann die Hände in den Schoß legt und seine Lorbeeren genießt. Nach einer 62 Jahre währenden Bühnenkarriere, zahllosen Filmmusiken (die berühmtesten: „Das Boot“, „Die Unendliche Geschichte“ und die „Tatort“-Titelmelodie), 33 Passport-Alben und fast ebenso vielen Vorgänger-Alben sowie einer großen Sammlung hoch dotierter Preise – zu denen neben drei Echos auch das Bundesverdienstkreuz gehört – hat sich Klaus Doldinger bis heute seine visionäre Kraft bewahrt.

Die aktuelle Besetzung der Band Passport setzt sich aus großartigen Virtuosen gleich mehrerer Generationen zusammen. Der dienstälteste Begleiter ist Percussionist Ernst Ströer, der bereits seit 1989 festes Mitglied ist. Dazu kommen Bassist Patrick Scales und Percussionist Biboul Darouiche, die seit 1995 dabei sind. Im Jahr 2000 kam der 1974 geborene Drummer Christian Lettner dazu, Pianist und Keyboarder Michael Hornek stieg 2009 ein. Ganz neu dabei ist Patricks Bruder Martin Scales, der aus seiner Affinität zur Rockgitarre kein Geheimnis macht.
Samstag, 24. Juni 2017

19.00 Uhr DOPPELKONZERT

Landes-Jazz-Ensemble Bayern
(Claus Reichstaller – Trompete, Lutz Häfner – Saxofon, Paulo Morello – Gitarre, Tizian Jost – Klavier, Henning Sieverts – Kontrabass & Cello, Bastian Jütte – Schlagzeug)

Wolfgang Lackerschmid & The Brazilian Trio - Samba Gostoso
(Wolfgang Lackerschmid – Vibraphon, Hélio Alves – Piano, Nilson Matta – Bass, Duduka Da Fonseca – Schlagzeug)


Am 24.06.2017 in Murnau:
Wolfgang Lackerschmid & The Brazilian Trio „Samba Gostoso“
– eine Gruppierung der aktuell interessantesten bayerischen Jazzmusiker
Wie ein roter Faden zieht sich die Liebe zur brasilianischen Musik durch Wolfgang Lackerschmids Karriere. Ob in seiner Zeit in Amerika oder bei seinen ausgedehnten Tourneen – immer wieder finden sich Brazil- und Latin-Jazzgrößen in seinen Ensembles. So war es nur eine Frage der Zeit, bis es mit dem Brazilian Trio zu einer festen Zusammenarbeit kam. Jeder der drei in New York lebenden Musiker – Hélio Alves, Nilson Matta und Duduka de Fonseca – verfügt über eine beeindruckende musikalische Vita: ob als Begleiter von Stars wie Paquito d´Rivera, Herbie Mann, Yo-Yo Ma, Chico Buarque oder als Grammy-nominierte Bandleader. Das Repertoire der Band um den wohl bekanntesten deutschen Vibraphonisten – besondere Aufmerksamkeit erfuhr seine legendäre Duo-Aufnahme mit Chet Baker – ist eine Mischung aus Eigenkompositionen und Werken aus dem reichhaltigen Schatz des Samba und Brasil-Jazz.

lackerschmid.de